King's Lynn




Stadtwappen von King's Lynn

Die Stadt King's Lynn mit ihren ca. 40.000 Einwohnern liegt am östlichen Ufer des "Great Ouse", ca. 2 Meilen vom "Wash", eine große Bucht zur Nordsee. Der Name "Lynn" kommt aus dem Keltischen und bedeutet "der Platz am Teich", da sich die Stadt ursprünglich aus einer Salzproduktionsstätte an einem großen See entwickelte.Aus "Bishop's Lynn" im 12. Jahrhundert wurde erst im Jahre 1536 King's Lynn, auch wenn bereits in 1204 King John die Stadtrechte verlieh.

Durch Veränderungen des Flusslaufes entwickelte sich der Hafen, der eine Hauptquelle des Reichtums der Stadt wurde. Obwohl der Hafen heute immer noch ein markantes Zeichen der Stadt ist, hatte er seine große Bedeutung zwischen dem 13. und 17. Jahrhundert.Seit dem letzten Jahrhundert hat der Hafen und auch die lokale Fischindustrie immer mehr an Bedeutung verloren, aber dafür entwickelten sich andere Industrien, die Arbeit für die Bevölkerung brachten.
King's Lynn ist das Herz einer landwirtschaftlichen Region, in der z.B. viele Nahrungsmittelindustrien, wie Campbells Soups und Master Foods angesiedelt sind. Auch gibt es Chemie- und Elektronikfirmen sowie eine Fabrik für Spraydosenventile.

Lynn wurde 1271 von Kaufleuten aus Hamburg, Lübeck und Bremen für die Hanse (Zusammenschluß von nordeuropäischen Handelsstädten) gewonnen. Allerdings wurden erst 1475 eigene Lagerhäuser gebaut. 1500 sank der Handel und die Macht der Hanse aufgrund des Rückganges der Bevölkerung. Die Stadt hat seitdem niemals mehr den früheren Status als eine der wichtigsten Häfen Englands erreicht. Zu Beginn des 17. Jahrhunderts wurde mehr Getreide von King's Lynn exportiert als von anderen Häfen des Königreiches. Viel wurde nach London, Norwegen, Griechenland und vor allen Dingen nach Holland verschifft.

Für Freizeitaktivitäten bietet die Stadt ein Schwimmbad,
ein gut ausgestattetes Sport-Zentrum und
ein Theater in der "Guildhall of St. George",
das größte und älteste Zunfthaus des Landes sowie
ein anderes Theater in einer ehemaligen Getreidebörse.
Es gibt mehrere Museen, inklusive des "Old Goal House" sowie des Naturhistorischen Museums am "Green Quay", welches zur Millennium-Feier im Jahr 2000 gebaut wurde.
Einkaufen in King's Lynn ist in 2 Kaufhäusern sowie
in einem "Mark's & Spencer's" und einer Reihe Supermärkten und kleineren Einzelhandelsgeschäften im Stadtzentrum möglich. Zur Zeit wird das Stadtzentrum diesbezüglich neu gestaltet, da an beiden Enden der Stadt große Einkaufszentren die Kunden anziehen.


Weitere interessante Informationen,finden Sie auf der Homepage des
King's Lynn / Emmerich Twinnig Club unter www.kingslynnemmerichtc.co.uk .


Zum Seitenanfang